Impfzentrum Baden

Dr. Susanne Alzinger

Obere Gasse 6
CH-5402 Baden
Tel: 056 222 41 41
Fax: 056 222 85 10
Sprechstunden nach Vereinbarung

Reiseapotheke

Was immer dazu gehört:

Verbandmaterial: Desinfektionsmittel, Schnellverband, Verbandsmaterial
Instrumente: Pinzette, kleine Schere, Taschenmesser, Sicherheitsnadeln
Sonnenschutzmittel: Achten Sie auf den Lichtschutzfaktor (für Tropen 15 – 25) und Wasserresistenz
Mückenschutzmittel (Repellents): gemäss den Empfehlungen des Tropeninstitutes: Antibrumm forte, Kik activ, Autan
Insektenschutzmittel (Repellentien) mit einem DEET-Gehalt bis 20% können bei Kindern ab 2 Monate verwendet werden.
Medikamente (immer im Handgepäck mitführen):

  • Vergessen Sie nicht Ihre Medikamente (in ausreichender Menge) mitzunehmen
  • Malariatabletten, falls ärztlich verordnet
  • Tabletten gegen Schmerzen und Fieber: z. B. Panadol, Dafalgan (rezeptfrei)
  • Tabletten gegen starken Durchfall: z. B. Imodium oder Loperamid (rezeptfrei)
  • Mittel gegen Erkältung: Lutschtabletten, Nasentropfen, ev. Hustenmittel
  • Eventuell Tabletten gegen Reisekrankheit, z. B. Dramamine (rezeptfrei)

Je nach Reiseziel zusätzlich:

Insektizid: für Raumbehandlung und Textilien, z. B. Tyrax, Nobite
Wasserdesinfektion: Desinfektionstabletten (z. B. Micropur forte), Keramikfilter (z. B. Katadyn), ev. Tauchsieder

Zusätzlich für längere Reisen oder bei Reisen in abgelegene Gegenden:

Medikamente:

  • Antibiotikum für schweren Durchfall (oder andere Infektionen): z.B. Ciprofloxacin (rezeptflichtig), in Südostasien Azythromycin (rezeptpflichtig)
  • Tabletten gegen schwere Allergien, z.B. Fenistil oder Claritine (rezeptfrei)

Was tun bei Durchfall?

Durchfall ist auf Reisen sehr häufig, klingt aber in den meisten Fällen innerhalb von 2-3 Tagen ab. In diesem Fall sollten Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen (z. B. Tee mit Zucker, Bouillon), und etwas Salzgebäck. Auch Kohletabletten sind nützlich. Bei starken wässrigen Durchfällen nehmen Sie zusätzlich Imodium oder Loperamid. Falls Sie Fieber über 38,5 Grad oder blutig-schleimige Durchfälle haben (mit schlechtem Allgemeinzustand), dann müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie das ev. mitgenommene Antibiotikum einnehmen (z.B. Ciprofloxacin 250mg 2 x 1 Tablette täglich).